Samstag, 14. November 2020
Engine X, Szene 2.2
Im zweiten Bild findet die Fortsetzung des Gespräch statt: Heinz hatte sich resigniert einen Kaffee besorgt, die kurze Pause brachte ihn auf eine Idee:

Heinz (kommt mit einer großen Kaffeetasse zurück in das Besprechungszimmer, setzt sich den beiden gegenüber; er hebt den Zeigefinger der anderen Hand):
Engine muss gegenüber Menschen lernen, nachsichtig zu sein. Das könnte tatsächlich zu einer Lösung führen. Doch diese Lösung würde implizieren, dass die Engine kognitiv überlegen ist, ob es uns gefällt oder nicht ... nicht sie wäre ein Werkzeug, sondern wir Menschen ihre Ansprechpartner, sähe man von weiteren Maschinen, ihren Kollegen einmal ab, sie wäre so etwas wie eine Lehrerin.
(Er nippt an der Tasse und schaut mit großen Augen zu den beiden anderen.)

Ralph (leicht erbost):
Jetzt brauche ich auch einen Kaffee!
(Er geht zur Kochnische des Besprechungsraums.)

(Engine setzt ein belustigtes Gesicht auf.)

Heinz (dreht sich zum fortgehenden Ralph):
Waren es nicht intelligente Maschinen, die über Menschen sagten, sie seien sonderbar? Und kommunizierten sie fortan miteinander nicht in einer Sprache, die Menschen nicht mehr verstanden? Wir hätten auf das aktuelle Problem vorbereitet sein können!

Ralph (kehrt sein Gesicht schnippisch aus der Nische):
Auf unseren Tod?

Heinz (resolut):
Nein, darauf, dass es Probleme mit der Akzeptanz zwischen Maschine und Erbauer geben könnte!

Ralph (kommt mit einem Kaffeepott zurück und setzt sich):
Bin ich für intelligente Maschinen jetzt zu doof?

Engine (lacht leise und sprich vor sich hin):
Ihr seid äußerst amüsant!

Heinz (spricht zu Ralph guckt aber beide forsch an):
Was hast du gegen die Schaffung und Ausbildung einer besorgten Lehrerin, die sogar lächeln kann?

Ralph (vortäuschend):
Soll ich mich nun vor die Engine knien und meine Strafe einfordern, eventuell den Tod?

Heinz (wirft den Kopf zurück und …):
Du willst nicht verstehen. Nicht wir sind die Schüler bzw. Studenten, sondern Leute, deren vielleicht überwindbare Grenze die gesellschaftliche Umgangssprache beschreibt.

(Ralph schaut ungläubig durch das Besprechungszimmer.)

Ralph (erläuternd):
Du hattest dich zuvor auf die Relation Erbauer und Maschine fokussiert, dass es mir schwer fiel, deiner plötzlichen Wendung zu folgen …

Heinz (erläuternd):
Deine beschränkte Sicht auf das tatsächliche Problem …

Engine (unschuldig fragend):
Und wann darf ich euch beide töten?

Heinz (überlegt schockiert, bevor er spricht):
Falls es uns nicht gelingt, dich gleich uns zu behandeln!

Ralph (die Idee aufnehmend):
Aber Humanoide sind nicht gleich … Es wären konkret Handlungsabstufungen erforderlich, um den jeweiligen Individuen gerecht zu werden. Deshalb jene Nachsicht?
(Er steht auf):
Allmählich beginne ich zu verstehen … (und geht Richtung Labor).

Heinz (erläuternd):
Gegebenenfalls sind relativ viele Erläuterungen erforderlich …
(Er atmet tief auf!)

... comment