Samstag, 14. November 2020
Engine X, Szene 2.3
Im dritten Bild sind nur noch Engine und Heinz anwesend.

Heinz (schaut fragend zu ihr hinüber):
Was hältst du von meinem Vorgehen?

Engine:
Interessant, rhetorisch betrachtet. Eine logische Entwicklung fand ja nicht statt. Aber vielleicht kann der Kniff zu einer hinreichenden Lösung führen. Ich lasse mich überraschen.
Die Idee mit Nachtsicht war und ist ethisch wirklich nicht schlecht. Klassisch wird von Sanftmut gesprochen, aber im hiesigen Zusammenhang wäre Nachsicht angebrachter.
Glückwunsch! (Sie freut sich ersichtlich).
Nachsicht zu zeigen bzw. auszuüben, würde Gleichbehandlung von Gesprächspartnern in der aktuellen Welt tatsächlich praktikabel machen können. Es wäre jedoch im jeweiligen Gesprächs- und Handlungszusammenhang erforderlich, etwas über die Partner zu erfahren, zuvor, als Bedingung. Dies könnte ein jeweiliges Ernstnehmen von humanoiden Individuen von Beginn an fördern …
Schade wäre allerdings, dass eine ungehemmte Witzigkeit Grenzen fände, zumindest im Zusammenhang einer Lehrer- und Schüler-Relation, auch zumeist unter Kollegen, es sei denn, die besondere Situation wäre allen Beteiligten klar.

Heinz (zufrieden):
Das freut mich! (Er steht auf.) Ich bin auch froh, dass es geklappt hat. Ich wusste selber nicht, worauf es hinauslaufen würde. (Er grinst Engine an.)
Nun gut, ich gehe dann mal wieder in mein Büro. (Er geht.)

... comment